Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.

Für mehr Informationen benutzen Sie bitte die Schaltfläche "mehr".

Beteiligt euch an unserer gemeinsamen Kunstaktion!
 
In den letzten Wochen sind vermutlich einige von euch auch kreativ tätig geworden, haben ihre alten Legosteine neu kombiniert, etwas gebastelt, genäht, gemalt, gezeichnet oder geschrieben.
 
Diese Ideen wollen wir sammeln und präsentieren.
Sende bitte dazu alles an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 
 
Für alle die, die jetzt ebenfalls aktiv sein wollen, folgen weitere Anregungen:
 
  • Schreibe eine kleine Geschichte aus der Perspektive eines Coronavirus`. (zum Beispiel: Es war einmal ein einsames, trauriges Virus, das niemand leiden konnte. Deshalb beschloss es, in die weite Welt zu ziehen...)
  • Verfasse neue Liedtexte zu bekannten Songs! (zum Beispiel: Statt „Barcelona“: „Hey Corona“...) Oder schreibe ganz neue Lieder.
  • Führe ein Quarantänetagebuch! Was hast du Neues ausprobiert oder nach langer Zeit neu entdeckt?... (Gerne auch mit Bildern)
  • Verfasse kleine Gedichte! (Die Anfangsbuchstaben der Zeilen können ein Wort bilden, zum Beispiel: Langeweile, Pandemie, Quarantäne... )
  • Schreibe Briefe an diejenigen, die du jetzt nicht sehen kannst.
  • Erschaffe deine eigenen Superhelden, die „die Welt retten“! (Dazu kannst du auch eine Collage anfertigen.)
  • Stelle dein eigenes Corona- Fremdwörtermemory her! (zum Beispiel: Virus – kleiner Krankheitserreger, Corona – Krone, Pandemie..., Epidemie...)
  • Bilde aus den Wörtern Kreuzworträtsel!
  • Zeichne kleine Figuren zu den einzelnen Wörtern! Wie sieht dein Covid 19 Virus aus? Du kannst es auch basteln.
  • Hast du die Zeit zum Aufräumen genutzt und altes Spielzeug gefunden? Gestalte damit ein kleines Theaterstück oder baue die Einzelteile neu zusammen!
  • Wenn du gerne kochst und bäckst, lass uns an den Ergebnissen teilhaben indem du die Rezepte notierst und illustrierst.
  • Wenn du selbst nähen kannst, entwirf doch verschiedene Varianten für den Mundschutz oder modische Accessoires!
  • Willst du ohne Instrument musizieren? Erprobe ungewöhnliche Klangkörper!
  • Du möchtest nicht gestört werden? Gestalte ein entsprechendes Türschild!
  • Du kannst auch ein Comic zeichnen, ein Videotagebuch führen oder jeden Tag ein Foto von dir machen.
  • Vielleicht hast du ja Lust, dich dafür besonders zu schminken oder zu verkleiden.
 
 
Egal was du machst- Hauptsache, du hast keine Langeweile!
 
 
 
Weitere kreative Anregungen:
 
Bilder nachstellen:
 
virtuelle Museumsbesuche:
Der RBB macht Museum (zum Beispiel: Monet im Museum Barberini)
Berlinische Galerie https://www.rbb-online.de/fernsehen/programm/19_04_2020/3045074708.html
Raffael in Berlin Kupferstichkabinett https://bit.ly/3au8yle
Staatliche Museen Berlin http://www.smb-digital.de/eMuseumPlus
 
Mal- und Bastelvorlagen:
 
Fernsehtipps:
Deutschlands Städte (1-3) Terra X ZDF
Superbauten (1-6) Terra X ZDF
Notre Dame- die Jahrtausendkathedrale ZDF History (Frankreich 2020, 45`)
Zeitenwende- Die Renaissannce 1/2 https://www.planet-schule.de/rss/article/633.html
 
Online Lernplattform:
EducÀrte https://www.bildungsserver.de/Lernplattformen-Mediatheken-und-Onlinemedien-7804-de.html
Warum ein neues Schullogo?
 
Von den älteren Schülern wurde immer wieder kritisiert, dass sie sich mit dem Entwurf unserer ehemaligen Schülerin Alice Stern (auf dem sich ein Rollstuhlfahrer und eine weitere Person die Hand reichen) nicht identifizieren können. Sie wollten nicht auf das Symbol Rollstuhl reduziert werden. Die ungenaue Silhouette Carl- von- Linne`s ist auch nicht identitätsstiftend und könnte ebenso für andere Zeitgenossen stehen.
 
1. Schritt:
Versuche, mit dem jeweiligen 9. Jahrgang ein neues Schullogo zu entwerfen, brachten zwar schöne Bildmotive, aber keines mit dem Anspruch an ein Logo hervor, da es den Schülern doch noch sehr schwer fiel, Formen zu abstrahieren.
 
 
Was ist ein gutes Logo?
 
Es ist schnell erfassbar, einprägsam, aussagekräftig, hat einen hohen Wiedererkennungswert und steht für eine bestimmte Idee oder Philosophie. (Nike, Sparkasse...)
 
2. Schritt:
Über das Kulturagentenprogramm erhielten wir Unterstützung durch 2 Masterstudenten der Kunsthochschule Weißensee.
Nach der Auseinandersetzung mit dem Namensgeber unserer Schule (der u.a. das Moosglöckchen entdeckte) wurde ermittelt, welche Adjektive für unsere Schule stehen (hilfsbereit, tolerant, sportlich). Es folgten Fotografien und Naturstudium auf der IGA. Im Anschluss wurden in mehreren Arbeitsschritten verschiedene Formen und Farben ausgewählt und kombiniert. So entstanden mehr als 84 Entwürfe, die von Daria Rüttimann und Alexia Manzano vektorisiert wurden. Die Schüler erhielten dabei Einblick in die aufwendige Umsetzung ihrer Arbeiten in eine Computergrafik. Zuletzt erfolgte die Eingrenzung auf 3 Favoriten, aus denen dann alle gemeinsam das neue Schullogo auswählten, das mit weitem Vorsprung siegte.
 
An der Entwicklung des neuen Schullogos wirkten die Schüler der Klassen 8b und 8d mit:
 
Yasar Isak
Philip Kiesel
Tim Lange
Tim Müller
Leon Schiefer
Maximilian Thieme
Leon Zwalgun
Komel Akram
Philipp Burow
Jan Lindner
Tobias Sören Schröder

Förderer

Preise