Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.

Für mehr Informationen benutzen Sie bitte die Schaltfläche "mehr".

Sehr geehrte Eltern,

entsprechend der Rahmenvorgaben der Senatsverwaltung für Bildung haben wir für die weitere Öffnung unserer Schule ein Organisationsmodell geplant und festgelegt.

Ab Montag, den 18.05.2020 bis zum Schuljahresende erteilen wir Präsenzunterricht nach Blockmodell (A- und B-Woche). Das bedeutet, dass in der A-Woche die Schüler*innen der ungeraden Jahrgänge in der Schule unterrichtet werden und in der B-Woche zu Hause lernen. Die Schüler*innen der geraden Jahrgänge sowie der Berufsschule (IBA/ BQL) erhalten Präsenzunterricht in der B-Woche und lernen in der A-Woche zu Hause.

Präsenzunterricht A-Woche:

Klassen:

S 11/ S 13/ S 21/ S 23/ S 31/ S 33

3a/ 3b/ 3c/ 3d

5b/ 5c/ 5d/ 5e

7a/ 7b/ 7c/ 7d/ 7e

9a/ 9b/ 9c/ 9d/ 9e

 

Wochen:

18.05.2020 bis 20.05.2020 (unterrichtsfreier Tag am 22.05.2020)

02.06.2020 bis 05.06.2020 (Pfingstmontag am 01.06.2020)

15.06.2020 bis 19.06.2020

 

Präsenzunterricht B-Woche:

Klassen:

S 12/ S 14/ S 22/ S 32/ S 34

4 a/ 4bb/ 4 c/ 4 d

6 a/ 6 b/ 6 c/ 6 d 8 a/

8 b/ 8 c/ 8 d/ 8 e

10 a/ 10 b/ 10 c

IBA/ BQL 2

 

Wochen:

25.05.2020 bis 29.05.2020

08.06.2020 bis 12.06.2020

22.06.2020 bis 24.06.2020 (Sommerferien ab 25.06.2020)

 

 

Wir haben verschiedene Varianten auf ihre Machbarkeit geprüft und sind zu dem Ergebnis gekommen, dass dieses Modell aktuell das einzige ist, welches für unsere Schule umgesetzt werden kann. Wir können dadurch gewährleisten, dass

  • die Klassen personell abgesichert sind
  • genügend Räume zur Verfügung stehen
  • der Anteil an Präsenztagen in den A- und B-Wochen jeweils relativ gleich ist (12 bzw. 13 Tage).

Die Stundenpläne zum Präsenzunterricht werden gegenwärtig ausgearbeitet. Entsprechende Informationen (welche Fächer werden erteilt) erhalten Sie ab Anfang der kommenden Woche über die zuständigen Klassenleiter*innen.

Zeitliche Regelungen:

  • Öffnung der Schule    8:30 Uhr (für Schüler*innen, die nicht mit dem Schulbus befördert werden)
  • Unterrichtsbeginn       8:40 Uhr
  • Unterrichtsende        12:45 Uhr

Für die Schüler*innen der SAPH/ Grundschule ist eine Unterrichtsstunde geplant zur Einnahme des Mittagessens. Für Schüler*innen des Bereichs der Sekundarschule werden dafür individuell Zeiten nach Unterrichtsschluss eingeräumt.

 

Besonderheiten bei der Schülerbeförderung:

Gestern Nachmittag (13.05.2020) fand eine gemeinsame Sitzung der Lichtenberger Sonderschulleiter*innen mit Vertreter*innen der Firma BerlinMobil, des Bezirksamtes Lichtenberg sowie der zuständigen Schulaufsicht statt. Hier wurden wir mit der Nachricht überrascht, dass eine Beförderung für unsere Schüler*innen zu den erforderlichen Zeiten ab dem 18.05.2020 durch BerlinMobil nicht organisiert werden kann. Nach langer Diskussion wurde für unsere Schule Folgendes festgelegt:

  • In der Woche vom 18.05.2020 bis zum 20.05.2020 wird nur die Beförderung morgens zur Schule gewährleistet.
  • Die Busse kommen morgens im Zeitfenster von 8:00 Uhr bis 8:30 Uhr bei der Schule an. Wir gewährleisten die Aufsicht der Kinder in den Klassenräumen bis Unterrichtsbeginn.
  • Ab dem 25.05.2020 kann von BerlinMobil auch die Rückfahrt gewährleistet werden. Diese erfolgt um 13:00 Uhr ab Schule nach Hause.

BerlinMobil plant gerade die Touren und wird sich mit Ihnen in Verbindung setzen, wenn die Abholzeiten feststehen. Wir haben wieder alle Schüler*innen, die an der Schülerbeförderung teilnehmen, beim Bezirksamt gemeldet mit dem dazugehörigen Blockmodell (A/B-Woche). Bitte informieren sie BerlinMobil, wenn ihr Kind nicht die Schule besuchen wird.

Folgende Informationen haben wir bereits in unserem Elternbrief vom 30.04.2020 veröffentlicht. Die Regelungen behalten weiter ihre Gültigkeit, daher fassen wir sie hier noch einmal zusammen:

  • Wir haben alle Vorbereitungen getroffen, um zum Schutz Ihrer Kinder und der sich im Einsatz befindlichen pädagogischen Mitarbeiter*innen die erforderlichen Vorschriften umsetzen zu können.

 

  • Als wichtigste Maßnahme gilt die Einhaltung der Abstandsregelung von mindestens 1,5 m Abstand. Hierfür wurden zur Wegeführung verschiedeneMarkierungen im Haus angebracht, die Klassenräume entsprechend eingerichtet u.v.m. Ebenso sind Hygienemaßnahmen (regelmäßiges Händewaschen) umzusetzen und es muss verstärkt gereinigt werden. Seife und Papierhandtücher sind ausreichend vorhanden.

 

  • Die verstärkte Reinigung ist in unserer Schule durch den zusätzlichen Einsatz von Personal unserer Reinigungsfirma sichergestellt. Die genutzten Räume, Tische, Handläufe u.v.m. werden im Verlauf des Tages regelmäßig gereinigt. Eine Desinfektion erfolgt zusätzlich nach Bedarf.

 

  • Die Schuleingangstüren bleiben weiterhin geschlossen, um zu verhindern, dass sich externe Personen im Gebäude aufhalten. Besuche müssen auf ein Minimum beschränkt werden, daher bitten wir Sie, die Schule nur in dringenden Fällen und nach vorheriger telefonischer Absprache aufzusuchen.

Zu den erforderlichen Hygienemaßnahmen wird Ihr Kind eingehend belehrt. Hierzu bitten wir Sie, vorab die Regeln (siehe Anlage) mit Ihrem Kind ausführlich zu besprechen und darauf hinzuweisen, dass diese unbedingt einzuhalten sind.

 

Wir sind laut der Eindämmungsmaßnahmenverordnung angehalten und verpflichtet, die Schutzvorschriften zur Hygiene für Schüler*innen und Schulpersonal, die Vorgaben der Arbeitsschutzbehörde und die Empfehlungen des Robert Koch-Instituts zum Infektionsschutz zu berücksichtigen. Wie oben aufgeführt, wird dabei als wichtigste Maßnahme die Einhaltung der Abstandsregelung von mindestens 1,5 Metern Abstand hervorgehoben. Kann diese Regelung bei Kindern und Jugendlichen, die durchgängig auf personelle Unterstützung angewiesen sind, nicht eingehalten werden, ist die Beschulung nur überden Einsatz persönlicher Schutzausrüstung auf Seiten des unmittelbar mit den betroffenen Schüler*innen in Kontakt kommenden Personals möglich. Nur so können wir den Schutz Ihrer Kinder gewährleisten. Aktuell verfügen wir noch nicht über die erforderliche Schutzausrüstung. In den vergangenen Wochen haben wir mehrfach an verschiedenen verantwortlichen Stellen auf die besondere Problematik aufmerksam gemacht und Unterstützung eingefordert, da wir den betroffenen Kindern und Jugendlichen unbedingt die Teilnahme am Präsenzunterricht ermöglichen wollen. Bis heute liegen keine Antworten vor, Schutzausrüstung wurde nicht zur Verfügung gestellt. Sobald die erforderlichen Rahmenbedingungen geschaffen wurden, werden wir diejenigen Eltern und Schüler*innen, die von der Problematik betroffen sind, umgehend informieren. .....................................................................................................................

 

In den vergangenen Wochen musste alles kurzfristig erfolgen:

  • wir haben über Pressemitteilungen bzw. Informationen über öffentliche Medien kurzfristig von Plänen zur Schulöffnung erfahren
  • danach folgten Schreiben der Senatsverwaltung für Bildung mit Vorgaben für uns zur Umsetzung
  • im Vorfeld haben wir mögliche Szenarien durchgespielt und so gut es ging Vorbereitungen getroffen
  • nach Eingang der Schreiben der Senatsverwaltung musste durch uns kurzfristig die Anpassung an die konkreten Vorgaben erfolgen
  • erst dann, also sehr kurzfristig, konnten wir Sie über die weiteren Schritte informieren.

Dabei war und ist es uns stets wichtig, Sie mit gesicherten Informationen zu versorgen und Spekulationen zu vermeiden, da ansonsten vermehrt Unsicherheiten entstehen.

Durch dieses Verfahren konnte keine umfassende partizipierende Beteiligung der gesamten Schulgemeinschaft erfolgen. Für die Zukunft, insbesondere mit Blick auf die Planungen für das kommende Schuljahr hoffen wir hier auf schnellstmögliche Änderung.

 

Anlage: Corona Belehrung für SchülerInnen

 

Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen

Kerstin Kast-Rützel

Schulleiterin

Liebe Eltern, liebe Kolleg*innen!
 
 
Hiermit informieren wir Sie über einige organisatorische Schritte der weiteren Beschulung unserer Schüler*innen.
 
In der nächsten Woche ab dem 11.05.2020, kommen zum Präsenzunterricht wie bisher die Jahrgangsstufen 6, 9 und 10.
Zusätzlich beginnen die Klassen der Berufsschule mit sonderpädagogischen Aufgaben IBA und BQL.
 
Ab dem 18.05.2020 wird es voraussichtlich einen Wechsel zwischen Präsenzunterricht und Homeschooling (A/B Wochenmodell) für alle Jahrgangsstufen geben, um die Vorgaben zur Einhaltung der von der Senatsverwaltung vorgegebenen Hygienemaßnahmen für die Schüler*innen sowie das schulische Personal einhalten und umsetzen zu können.
 
Der Beginn des Präsenzunterrichts der Jahrgangsstufen 1, 5 und 7 kann aus schulorganisatorischen Gründen (insbesondere der Organisation des Schultransports) nicht wie in der Presse angekündigt am 11.05.2020, sondern erst am 18.05.2020 beginnen.
Dieses Vorgehen ist mit der Schulaufsicht abgestimmt.
 
Nähere Informationen zur Organisation und zum Ablauf des Schulbetriebes erhalten Sie bis Mittwoch, den 13.05.2020.
 
 
Wir wünschen allen ein erholsames langes Wochenende!
 
Bleiben Sie gesund!
 
 
Die Schulleitung

Sehr geehrte Eltern,

wir haben in dieser Woche mit der stufenweisen Öffnung unserer Schule begonnen und die Schüler*innen des Jahrgangs 10 begrüßen dürfen. Sie alle sind gut angekommen und haben gemeinsam mit unseren Kolleg*innen durch ihr großartiges Verhalten für einen gelungenen Wiedereinstieg in den Schulbetrieb gesorgt. Vielen Dank dafür!

Ab Montag, den 04.05.2020 erfolgt die Aufnahme des Unterrichts für die Schüler*innen der Jahrgänge 6 und 9.

Für die Schüler*innen unserer Berufsschule-IBA/ BQL beginnt der Unterricht ab dem 11.05.2020.

Wir haben alle Vorbereitungen getroffen, um zum Schutz Ihrer Kinder und der sich im Einsatz befindlichen pädagogischen Mitarbeiter*innen die erforderlichen Vorschriften umsetzen zu können.

Als wichtigste Maßnahme gilt die Einhaltung der Abstandsregelung von mindestens 1,5 m Abstand. Hierfür wurden zur Wegeführung verschiedene Markierungen im Haus angebracht, die Klassenräume entsprechend eingerichtet u.v.m. Ebenso sind Hygienemaßnahmen (regelmäßiges Händewaschen) umzusetzen und es muss verstärkt gereinigt werden.

Die verstärkte Reinigung ist in unserer Schule durch den zusätzlichen Einsatz von Personal unserer Reinigungsfirma sichergestellt. Die genutzten Räume, Tische, Handläufe u.v.m. werden im Verlauf des Tages regelmäßig gereinigt. Eine Desinfektion erfolgt zusätzlich nach Bedarf.

Die Schuleingangstüren bleiben weiterhin geschlossen, um zu verhindern, dass sich externe Personen im Gebäude aufhalten. Besuche müssen auf ein Minimum beschränkt werden, daher bitten wir Sie, die Schule nur in dringenden Fällen und nach vorheriger telefonischer Absprache aufzusuchen.

Schulwoche vom 04.05.2020 bis zum 07.05.2020:

Die ersten Stunden am Montag nutzen wir für das gemeinsame Ankommen, Gespräche und die Einstimmung auf die nötigen Verhaltensweisen.

Zu den erforderlichen Hygienemaßnahmen wird Ihr Kind eingehend belehrt. Hierzu bitten wir Sie, vorab die Regeln (siehe Anlage)  mit Ihrem Kind ausführlich zu besprechen und darauf hinzuweisen, dass diese unbedingt einzuhalten sind.

Unter Berücksichtigung der Vorgaben gelten folgende zeitliche Regelungen:

  • Öffnung der Schule   8:30 Uhr
  • Unterrichtsbeginn:     8:40 Uhr 
  • Unterrichtsende:      12:45 Uhr

In der Zeit von 12:45 Uhr bis 13:30 Uhr haben die Schüler*innen die Möglichkeit, ihr      Mittagessen einzunehmen.

Die Schüler*innen der Jahrgänge 9 und 10 sollen den Eingang zur Sport- bzw. Schwimmhalle benutzen. Der Haupteingang wird von den Schüler*innen des Jahrgangs 6 genutzt. Die Schultüren werden morgens für das Zeitfenster von 8:30 Uhr bis 8:45 Uhr geöffnet. Bitte sorgen Sie dafür, dass Ihr Kind nicht vor 8:30 Uhr zur Schule kommt.

Die Abfahrt der Schulbusse erfolgt um 13:45 Uhr. Bis jetzt sind alle Schüler*innen die an der Schülerbeförderung teilnehmen, beim Bezirksamt gemeldet. Bitte informieren sie BerlinMobil, wenn ihr Kind nicht die Schule besuchen wird.

Am Montag erhalten Sie über Ihr Kind und die zuständigen Klassenleiter*innen genauere Informationen zur Unterrichtsplanung.

………………………………………………………………………………………………………

Wie und wann eine schrittweise Öffnung für andere Klassenstufen erfolgen soll, ist derzeit nicht bekannt. Der Bund will bis zum 6. Mai ein Konzept zur weiteren schrittweisen Öffnung von Schulen erarbeiten lassen. Daher werden wir Sie erst nach dem 6. Mai 2020 über weitere Planungen informieren können.

 

Mit freundlichen Grüßen und guten Wünschen für die Gesundheit

Kerstin Kast-Rützel

Schulleiterin

Liebe Erziehungsberechtigte, 
liebe Eltern,
 
Leider müssen wir auch den Elternabend Klasse 8 absagen. Damit Sie alle wichtigen Informationen zur Berufs- und Studienorientierung und zum Betriebspraktikum Klasse 9 erfahren, finden Sie unter dem folgenden Pfad alle Informationsmaterialien zum Elternabend Klasse 8.
 
 
Sie erhalten diese Informationsmaterialien auch per Post von uns.
 
 
Mit freundlichen Grüßen,
WAT- Team
 
Stand: Freitag, 17. Apr. 2020
  • Ab Montag, den 20.04.2020 wird die Versorgung der Schüler*innen mit Unterrichtsmaterialien, die Unterstützung bei der Bewältigung der schulischen Aufgaben und die Sicherstellung des Kontakts fortgesetzt.
 
Ebenso erfolgt die Fortsetzung der Notbetreuung.
 
  • Ab Montag, den 27.04.2020 wird der Unterricht der Jahrgangsstufe 10 aufgenommen. In dieser Woche stehen Prüfungsvorbereitungen im Vordergrund.
 
  • Ab Montag, den 04.05.2020 erfolgt die Aufnahme des Unterrichts für die Schüler*innen der Jahrgangsstufen 9 und 6.
 
 
Für Risikoschüler*innen gilt die Regelung, dass die Einschätzung eines erhöhten Infektionsrisikos beim Besuch der Schule nur durch die Erziehungsberechtigten in Absprache mit den behandelnden Ärzten erfolgen kann. Bei Glaubhaftmachung gegenüber der Schule kann bis auf Weiteres das Lernen zu Hause erfolgen. Dies gilt auch, wenn eine andere im Haushalt lebende Person eine entsprechende Erkrankung hat.
 
 
Sehr geehrte Eltern,
 
in der kommenden Woche erwarten wir weitere Informationen zur stufenweisen Schulöffnung und werden Sie entsprechend auf dem Laufenden halten.
 
 
Mit freundlichen Grüßen
 
Kerstin Kast-Rützel
Schulleiterin

Förderer

Preise