Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.

bdswiss erfahrung

Bei Fragen und Wünschen wenden Sie sich bitte an die Schulleitung Frau Kast-Rützel.

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Die Grundschule umfasst die Jahrgangsstufen 1 bis 6. In einer Klasse der Grundschule werden in der Regel 6 bis 10 Schülerinnen und Schüler unterrichtet.

Die Klassen der flexiblen Schulanfangsphase, die zwei- bzw. drei Schulbesuchsjahre umfasst, sind überwiegend jahrgangshomogen zusammengesetzt, wobei in jedem der drei Mobile (kleine separate Gebäude mit drei bis vier Klassenräumen), möglichst je eine Lerngruppe der Schulbesuchsjahre 1 bis 3 vertreten ist. Durch diese Aufteilung ist die Möglichkeit des klassen- und jahrgangsübergreifenden Lernens gegeben. Der Unterricht findet nach dem Rahmenlehrplan der Grundschule unter Berücksichtigung des Rahmenlehrplans für die Schule für Körperbehinderte statt. Ansprechpartnerin für die Schulanfangsphase in unserer Schule ist Frau Reichboth.

Ab der dritten Klasse werden die Schülerinnen und Schüler im Hauptgebäude unterrichtet. Hier werden sie nicht nur nach den Rahmenlehrplänen der Grundschule und der Schule für Körperbehinderte unterrichtet, sondern es besteht auch die Möglichkeit, nach dem Rahmenlehrplan mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpunkt „Lernen“ unterrichtet zu werden. Seit dem Schuljahr 2014/15 werden die Schülerinnen und Schüler mit den unterschiedlichen Förderschwerpunkten gemeinsam unterrichtet. Es wurden unterschiedliche Organisationsformen und Strukturen für das gemeinsame Lernen geschaffen.

Ab dem Schuljahr 2017/2018 wird der neue Rahmenlehrplan in Berlin in Kraft treten, so dass auch an unserer Schule danach unterrichtet wird. 

Nach der 4. Klasse gibt es die Möglichkeit auf ein Gymnasium zu wechseln. Nach der 6. Klasse werden die Förderprognose zum Übergang in die Sekundarstufe I sowie der Übergang auf eine weiterführende Schule (ISS oder Gymnasium) als Möglichkeiten angeboten. Ansprechpartnerin für die Grundschule (Klassen 3.-6.) ist Frau Dittmann.

In unserer Schule erfreut sich Tischtennis großer Beliebtheit. Auch aus diesem Grund wurden über das Bonusprogramm neue und bessere Tischtennisplatten erworben, die auch Ausdruck unseres sportorientierten Schulprofils sind.

Über die Jahre hat sich das Tischtennis in der Carl-von-Linné-Schule weiterentwickelt. Dazu beigetragen haben unter anderem die Teilnahme an verschiedensten Turnieren in Berlin und dem Bundesgebiet. So entstand 2014 der Freizeitkurs „Schulmannschaft TT“ in der von da an die motiviertesten Kinder und Jugendliche trainieren konnten. Darüber hinaus wurde nach Möglichkeiten gesucht Schüler in Tischtennisvereinen unterzubringen, damit eine noch bessere Förderung reifen kann.

Höhepunkt für die Schulmannschaft ist in jedem Jahr die Teilnahme am Landesentscheid von „Jugend trainiert für Paralympics“ und insofern erfolgreich die Teilnahme am Bundeswettbewerb mit über 3000 Teilnehmern in den verschiedensten Sportarten !

Im Jahr 2016 konnte unsere Schulmannschaft das Bundesfinale gewinnen und hat auch dadurch dazu beigetragen Tischtennis in unserer Schule noch attraktiver zu machen.

Die Carl-von-Linné-Schule hat sich auf viele Bereiche spezialisiert.

Ein besonderer Schwerpunkt unserer Schule liegt auf der Sportprofilbildung. Diese zeigt sich nicht nur in dem Vorhandensein von einer Bewegungsklasse pro Jahrgang in der Schulanfangsphase, sondern auch bei der Zusammenarbeit mit dem Paralympischen Stützpunkt „Schwimmen“ als auch mit der ALBA-Kooperation im Rollstuhlbasketball.

Auch der Schwimmunterricht ab der 1. Klasse ist eine Besonderheit unserer Schule. Alle Schülerinnen und Schüler der Carl-von-Linné-Schule haben in ihrer dritten Sportstunde Schwimmen. Dies ist nicht nur im Fächerkanon der Grundschule, sondern bis zur 10. Klasse Bestandteil des Unterrichts.

Darüber hinaus profitieren die Schülerinnen und Schüler unserer Schule von vielen Projekten. In der Schulanfangsphase ist es unter anderem das Schulprojekt „Frühbeginn Englisch“ ab der 1. Klasse. Eine weitere Besonderheit der Schule ist der Keramikkurs, der in den 1.-3. Klassen fester Bestandteil im Stundenplan ist.

In den Jahrgangsstufen 1 bis 3 findet wöchentlich ein Soziales Kompetenztraining statt. Ab der Klassenstufe 4 wird das Soziale Kompetenztraining als Buddy-Kurse sowie Buddy- Training durchgeführt.

Das globale Lernen wird in unserer Schule seit 2009 durch zahlreiche Projekte umgesetzt. Im August 2012 wurde hierfür das globale Klassenzimmer eingerichtet.

Seit dem Schuljahr 2015/16 kooperiert unsere Schule mit der Pettenkofer-Grundschule im Bereich Musik. Es wurde ein gemeinsames Ukuleleorchester gegründet. Das Orchester probt jeden Mittwoch und hat bereits beeindruckende Auftritte gemeinsam durchgeführt.

Förderer

Wetter

Cloudy

-1°C

Berlin

Cloudy

Humidity: 83%

Wind: 12.87 km/h

  • 03 Jan 2019

    Rain And Snow 2°C -1°C

  • 04 Jan 2019

    Cloudy 5°C 0°C

Preise