click here

Bundesfinale „Jugend trainiert für Paralympics“ im Tischtennis

 
Nach dem unglaublichen Sieg unserer Mannschaft im letzten Jahr und dem altersbedingten Ausscheiden einiger Stammspieler unseres Teams, hieß es einen Neuanfang zu starten !
 
Dank der tollen Arbeit vieler Kollegen standen aber schon wieder neue junge Tischtennistalente unserer Schule in den Startlöchern und waren hoch motiviert in die großen Fußstapfen ihrer Vorgänger zu treten.
 
Unser neues Team besteht aus :
Tim Lange
Maurice Draegert
Benjamin Schewe
Jan Lindner
 
Schon beim Landesentscheid konnte man ahnen welches Potential in der neuen Mannschaft steckt. Trotzdem war das Bundesfinale zugleich ihr erstes großes Turnier – und das gleich beim europaweit größten Kinder-und Jugendwettbewerb mit über 3000 Teilnehmern aus ganz Deutschland !
Elf Teams aus verschiedenen Bundesländern standen bereit um ihre Besten zu ermitteln. In der Vorrunde stand als Gegner unter anderem auch das drittplatzierte Team aus Nordrhein-Westfalen fest, also ein echter Gradmesser für unser junges Team.
 
Nachdem die ersten beiden Matches eher deutlich an unsere Mannschaft gingen, war im letzten Spiel des Tages dann doch eine gewisse Müdigkeit erkennbar ! So ging diese Match leider 1 : 5 verloren, aber mit dem Gedanken trotzdem in der Zwischenrunde zu stehen, konnten wir beruhigt schlafen gehen.
 
Am nächsten Tag ging es in der Qualifikation für des Halbfinale gegen den hessischen Landessieger. Das Team aus Kassel ist ein alter Bekannter und schon viele Jahre fester Bestandteil des Bundesfinale von“Jugend trainiert für Paralympics“ ! Nach den Doppeln stand es 1 : 1, also mussten die Einzel entscheiden in welche Richtung das Pendel ausschlägt. Und es wurde denkbar knapp : Zwei der vier Einzel gingen über 5 Sätze und endeten jeweils 9 : 11 bzw. 11 : 9 !!! Hier zeigte sich dann das unser neues Team noch nicht die nötige Wettkampfhärte besitzt um gegen „alte Hasen“ bestehen zu können – wir verloren denkbar knapp mit 2 : 4.
 
Mit etwas hängenden Köpfen wegen des verpassten Halbfinales ging es nun im Spiel um Platz 5 gegen den Vertreter aus Mecklenburg-Vorpommern. Hier zeigte sich jedoch, dass in unser Mannschaft viel Ehrgeiz steckt und nach dem Einspielen stand fest : wir werden gewinnen !
 
Das Match entwickelte sich zu einem wahren Krimi und trotzdem konnten wir am Ende jubeln und stolz verkünden :
 
 
5. Platz bei „Jugend trainiert für „Paralympics“ !
 
 
Und im nächsten Jahr sind wir wieder dabei und das Ziel steht fest- wir wollen eine Medaille !

 

Förderer

Wetter

Cloudy

3°C

Berlin

Cloudy

Humidity: 93%

Wind: 11.27 km/h

  • 21 Nov 2017

    Scattered Showers 5°C 2°C

  • 22 Nov 2017

    Scattered Showers 9°C 5°C

Preise